21­čĹő | 22 ­čĄŚ

31.12.2021. Zeit, Abschied zu nehmen von einem au├čergew├Âhnlichen Jahr. In vielerlei Hinsicht ein schwieriges Jahr, in dem uns die Pandemie und all ihre Begleiterscheinungen heftig zugesetzt haben. Ein Jahr, das wir mitten im ersten Coronawinter mit ├ängsten und Unsicherheit begonnen haben – oftmals aber auch mit Geduld und Zuversicht. Schlie├člich waren die ersten Menschen zu Silvester 2020 bereits geimpft und es keimte die Hoffnung auf, dass bald wieder alles “normal” werde – wie zu Zeiten “vor Corona”.

Ein Jahr sp├Ąter wissen wir es besser. Normalisiert hat sich die Lage nicht und es ist auch nicht abzusehen. Auf dem Weg durch das Jahr haben wir aber viel gelernt. Wir haben neue Pfade beschritten, durften ein paar Highlights erleben und sind als Branche n├Ąher zusammenger├╝ckt. Und wir wissen besser, wie mit der Unsicherheit umzugehen ist. Auch wenn die nahe Zukunft weiter keine handfeste Perspektive und keine Planungssicherheit bietet – langfristig wird die Eventbrache wieder boomen.

Weil es das Produkt braucht. Weil es heute dringender denn je ist, dass Events Menschen zusammenbringen und Grenzen & Gr├Ąben ├╝berwinden. Auf Events lernt man sich und andere kennen, erlebt intensive Emotionen und tauscht Informationen aus. Ohne das, ohne Events kann keine Gesellschaft auf Dauer friedvoll existieren. Es braucht Events – und die passenden Leute dazu.

Mir macht Mut, dass sich in unserer Branche ├╝berdurchschnittlich viele Leute finden, die nicht nur einen Job erledigen. Die nicht Dienst nach Vorschrift machen. Sondern mit ganzem Engagement, mit Leib und Seele f├╝r die Branche und ihre Messe, ihr Festival, ihre Musik arbeiten. Das war schon immer so. Diese Erkenntnis ist mir in diesem Jahr jedoch noch pr├Ąsenter als zuvor. Und das stimmt mich zuversichtlich!

2021 war auch das Jahr, in dem ich mich selbstst├Ąndig gemacht habe. Gewagte Entscheidung, inmitten der Pandemie, sagten mir manche.

Ja, stimmt.

Heute, ein halbes Jahr nach Gr├╝ndung meiner Agentur, kann ich mit ├ťberzeugung sagen: ich w├╝rde es jederzeit wieder tun. Aus dem grade genannten Grund – ich bin auch einer dieser Leute, die mit Herzblut ihrer Leidenschaft f├╝r das LIVE und die Begegnung von Menschen nachgehen. Und ich sch├Ątze mich gl├╝cklich, dabei auf Kunden und Partner zu treffen, die dies genauso tun.

Heute verabschieden wir ein au├čergew├Âhnliches 2021 mit kleinem Applaus und begr├╝├čen das neue Jahr und seine Herausforderungen mit offenen Armen. Ich w├╝nsche guten Rutsch und nicht 2G, sondern ganz viele Gs f├╝r 2022: vor allem Gesundheit, Geduld wo n├Âtig, ├╝berwundene Gr├Ąben & Grenzen in unserer Gesellschaft, stets gutes Gelingen & eine gl├╝ckliche Hand bei allen Vorhaben sowie die Gunst des Publikums bei den anstehenden Events – und damit einhergehend die einzigartigen Gl├╝cksgef├╝hle, die uns das LIVE beschert und die uns immer wieder motivieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.